-
 

 
25 | 07 | 2017
» Energieberater
» Informationen | Zuschüsse BAfA
 
» Zuschüsse zur Energieberatung
» Zuschüsse für erneuerbare Energien
 




Zuschüsse zur Energieberatung

Gegenstand der Förderung

Die Durchführung des Förderprogramms erfolgt nach der Richtlinie über die Förderung der Beratung zur sparsamen und rationellen Energieverwendung vor Ort für Wohngebäude, deren Baugenehmigung  vor dem 01.01.2002 erteilt wurde. Die Gebäudehülle darf anschließend nicht aufgrund späterer Baugenehmigungen zu mehr als 50 % durch Anbau oder Aufstockung verändert worden sein. Mehr als die Hälfte der Gebäudefläche muss zu ständigen Wohnzwecken genutzt werden.

Als Eigentümer, Mieter oder Pächter eines Gebäudes können eine Energiesparberatung in Anspruch nehmen: natürliche Personen, rechtlich selbständige Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft einschließlich der Wohnungswirtschaft sowie Betriebe des Agrarbereichs, juristische Personen und sonstige Einrichtungen; letztere sofern sie gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke verfolgen.

Wohnungseigentümer können nur dann eine Beratung in Anspruch nehmen, wenn sich diese auf das gesamte Gebäude bezieht und die Eigentümergemeinschaft damit einverstanden ist.



Zuschüsse für erneuerbare Energien

Aktuelle Information:

Die Zuschüsse im Marktanreizprogramm für erneuerbare Energien werden ab sofort um 50 Prozent erhöht. Die Erhöhung bezieht sich auf die sog. Basisförderung und gilt für Anträge, die ab dem Tag der Veröffentlichung der Änderung der Förderrichtlinien, also ab dem 02.08.2007, beim BAFA eingegangen sind. Die übrigen Regelungen der Basisförderung bleiben unberührt. Förderfähig sind demnach Vorhaben, die ab dem 16. Oktober 2006 begonnen wurden und zum Zeitpunkt der Antragstellung fertiggestellt sind.


    Aktuelles

:: 01.07.2017
Bald ist es wieder soweit.
Fahrt mit einem Historischen Torfkahn auf ostfriesischen Kanälen und Grillen im Kompaniehaus.    »»
:: 01.07.2017
10. Energietag in Wilhelmshaven
Thema: Energiewende - Fluktuierende Einspeisung von Erneuerbaren Energien.    »»
:: 03.04.2016
10 Jahre GoH
Gebäudeenergieberater des ostfriesischen Handwerks e.V. haben in den vergangenen 10 Jahren rd. 10000 Energieberatungen durchgeführt    »»
:: 19.02.2016
Lehrgang KfW-Programme am 18.02.2016
   »»
:: 23.12.2015
20 Prozent für Zuschüsse bei Solarheizungen!
Ab Januar 2016 werden Staatliche Zuschüsse von bis zu 20% für den Einbau neuer Solarwärmeanlagen bei einer Heizungsmodernisierung gezahlt.    »»
:: 16.07.2015
Der Film
Informationsfilm    »»
:: 13.03.2015
GoH mit neuem Vorstand
vl. Frauke Janssen, Jan Denkena, Myriam Meyer, Hermann Hellmers, Hilde Betten, Ralf Bieneck, Jörg Wächter    »»
:: 05.08.2014
Planen, dann Sanieren
Vor einer Modernisierung sollte man die Energieberatung nutzen.    »»
:: 11.03.2015
Hydraulischer Abgleich nach energetische ...
Dies spart nicht nur zusätzlich Energie, sondern erhöht auch die Lebensdauer der Heizung.    »»

  » Übersicht aller Artikel


 

Gebäudeenergieberater des
ostfriesischen Handwerks e.V.

c/o HWK für Ostfriesland
Straße des Handwerks 2
26603 Aurich

Telefon: 04941 1797-0
Telefax: 04941 1797-40


 info@goh-info.de


 
» Energieberater     » Kontaktformular     » Impressum     » Datenschutz

Gebäudeenergieberater des
ostfriesischen Handwerks e.V.

c/o HWK für Ostfriesland
Straße des Handwerks 2
26603 Aurich

Telefon: 04941 1797-0
Telefax: 04941 1797-40


 info@goh-info.de


Letzte Aktualisierung: 09.06.2016
Diese Seite zu den Favoriten hinzufügen [ Firefox, Opera, Google Chrome: STRG+D ]
© 2017 · steinweg.net